Ortsteil Hugsweier - Schule
 
Blick auf Hugsweier mit Kirchturm

Schule

Seit dem Schuljahr 2008/09 werden im Stadtteil Hugsweier keine Schüler mehr unterrichtet.

Das alte Volksschulgebäude befand sich in der Ortsmitte, nahe der Schutter. 1953/54 baute die damals noch selbstständige Gemeinde Hugsweier ein neues Schulgebäude am Kleinfeldeleweg 10. Dort waren zunächst Volksschulklassen und die ländliche Berufsschule untergebracht.

Seit der Eingliederung in die Stadt Lahr gab es in Hugsweier keine eigenständige Grundschule mehr. Bis zum Ende des Schuljahrs 2007/08 war im Schulgebäude eine Außenstelle der Johann-Peter-Hebel-Schule (Grundschule) von Lahr-Dinglingen untergebracht. Im Jahr 2008 wurde die Außenstelle aufgelöst und somit endete eine lange Schultradition in Hugsweier.

Die freigewordenen Schulräume wurden im Jahr 2010 umfunktioniert und teilweise dem evangelischen Kindergarten zugeschlagen. In einem ehemaligen Klassenzimmer wurden zehn Krippenplätze für Kinder im Alter von ein bis drei Jahren eingerichtet.

Das ehemalige Lehrerzimmer und ein weiteres Klassenzimmer wurden zum Begegnungshaus "Altes Volksbad" Hugsweier. Es wird von örtlichen Vereinen rege genutzt. Dort werden auch diverse Kurse angeboten.