Wettersymbol und Temperatur
Blick auf Hugsweier mit Kirchturm

Schutterlindenberghalle

Die Schutterlindenberghalle wurde 1975 als Mehrzweckhalle mit integriertem Sportheim fertig gestellt und eingeweiht. Der von der Werkgruppe Lahr entwickelte Prototyp wurde später in ähnlicher Form auch von anderen Gemeinden gebaut.

Die Schutterlindenberghalle ist in den Abendstunden von den örtlichen Vereinen für mannigfaltige sportliche Betätigungen voll belegt. Tagsüber wird sie von Schulen und dem Kindergarten genutzt.

Die Handballaktivitäten des TUS Hugsweier müssen aufgrund der Raumgröße der Halle in der Rheintal-Sporthalle in Lahr-Dinglingen abgewickelt werden.